"Fraktion vor Ort" im Stadttheater Koblenz

Veröffentlicht am 20.10.2017 in Pressemitteilung

Ein Stadttheater mit Charme. So könnte man das Koblenzer Schauspielhaus bezeichnen. Dieser einzigartige Charme rührt aus der langen Historie des Gebäudes her. Und genau diese Historie gibt den Verantwortlichen reichlich Anlass zur Sorge. „Das Stadttheater ist halt in die Jahre gekommen“, attestiert Intendant Markus Dietze . An allen Ecken und Enden ist das Gebäude sanierungsbedürftig. Insbesondere die Gebäudetechnik und die Bestuhlung haben ihre Lebensdauer erreicht und müssen dringend ertüchtigt werden. Erschwerend kommt hinzu, dass für viele technische Anlagen keine Ersatzteile mehr verfügbar sind. Davon machte sich die SPD-Fraktion im Rahmen ihrer regelmäßig stattfindenden „Fraktion vor Ort“ ein Bild. 

 „Aufgrund seiner historischen Bedeutung gestalten sich Modernisierungen am Koblenzer Theater noch ein Stück schwieriger, als anderswo.“, meint Fraktionsvorsitzende Marion Lipinski-Naumann.Dabei denkt sie beispielsweise an die vorprogrammierte Konfliktsituation „Brandschutz vs. Denkmalschutz“. Eine Generalsanierung im großen Stil scheidet aus, da die Unterbrechung des Spielbetriebes viel zu lange dauern würde. Deshalb ist nun beabsichtigt, die Arbeiten in kleineren, voneinander unabhängigen Blöcken durchzuführen. Obwohl der Großteil der Arbeiten natürlich in den Spielpausen stattfinden wird, werden sich die gesamten Arbeiten allerdings über mehrere Jahre hinziehen. Markus Dietze ist sich allerdings sicher: „Wir werden die Beeinträchtigungen für die Besucher im laufenden Spielbetrieb auf ein Mindestmaß reduzieren können. „

Marion Lipinski-Naumann begrüßt die Planungen. „Es ist vorausschauend und klug, nun bereits mit einzelnen Maßnahmen zu beginnen. Ein weiteres Aufschieben würde später zu viel größeren Problemen führen. Ich bin mir sicher, dass unser Theater und die Sanierung bei Herrn Dietze in guten Händen sind. Die SPD wird sich in den Haushaltsberatungen für die Bereitstellung der notwendigen finanziellen Mitteln einsetzen.“

 

Termine

Alle Termine öffnen.

06.08.2018, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr Vorstandssitzung

13.08.2018, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr Vorstandssitzung

13.08.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Fraktionssitzung

27.08.2018, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr Vorstandssitzung

27.08.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Fraktionssitzung

03.09.2018, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr Vorstandssitzung

Alle Termine

Nachrichten

18.07.2018 19:54 Die Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beginnt ihre Arbeit
Heute hat das Bundeskabinett die Einsetzung einer Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beschlossen. Die Kommission soll aus Vertretern der Bundesregierung, der Bundesländer und der Kommunalen Spitzenverbände bestehen. „Wir haben uns bei den Koalitionsverhandlungen erfolgreich für die Einrichtung einer Kommission ‚Gleichwertige Lebensverhältnisse‘ eingesetzt. Unterteilt wird die jetzt beschlossene Kommission in sechs verschiedene Unterarbeitsgruppen, die jeweils selbständig über

18.07.2018 19:52 Künstliche Intelligenz für alle
Das Bundeskabinett hat heute Eckpunkte für eine Strategie „Künstliche Intelligenz“ (KI) beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion wird die parlamentarische Debatte bis zur Vorstellung der endgültigen Strategie vorantreiben und aktiv auf die neuen Chancen im Bildungs- und Forschungsbereich eingehen. „Wir unterstützen die im neuen Eckpunktepapier angedachte Stärkung der KI-Forschung in Deutschland und Europa. Als zentrale Technologie der Digitalisierung

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

10.07.2018 15:59 SPD- Ostbeauftragter Dulig fordert Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Treuhand
Martin Dulig, SPD-Ostbeauftragter, fordert zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand die Einsetzung einer Wahrheitskommission, um damit die gesamtdeutsche Debatte über die Nachwendezeit voranzubringen: „Ich bin sicher, wenn wir im Osten in die Zukunft wollen, müssen wir erst einmal hinter uns die Geschichte aufräumen. Eine Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand muss dazu ein zentrales

07.07.2018 09:17 Etappensieg für die Freiheit des Internets
Chance auf Korrektur der umstrittenen Urheberrechtsreform Eine knappe Mehrheit der Europaparlamentarier hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, die umstrittene Urheberrechtsreform zunächst gestoppt. Die Trilog-Verhandlungen über die neuen Vereinbarungen werden vorerst nicht starten. Kontrovers sind insbesondere die neuen Bestimmungen zu sogenannten Uploadfiltern. „Uploadfilter gefährden die Meinungsfreiheit. Algorithmen sind nicht in der Lage, eine Urheberrechtsverletzung von einer

Ein Service von websozis.info

Wetter-Online