Das Stadtarchiv wird digital

Veröffentlicht am 19.02.2018 in Pressemitteilung

Das Stadtarchiv wird gemeinhin als „das Gedächtnis der Stadt Koblenz“ bezeichnet. Dies trifft uneingeschränkt zu, beschreibt aber nur einen Teil der vielfältigen Aufgaben des Stadtarchivs. Davon konnten sich die SPD-Ratsmitglieder im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Fraktion vor Ort“ überzeugen.

Amtsleiter Michael Koelges präsentierte den interessierten Teilnehmern, unterstützt von der stellv. Amtsleiterin Dr. Petra Weiß, die Räumlichkeiten der „Alten Burg“, wo das Stadtarchiv beheimatet ist, sowie einige seltene Exponate und Einblicke in die tägliche Arbeit. Dabei zeigte sich bereits eines der großen Probleme, nämlich der Zustand des Gebäudes selbst. Feuchte Wände, marode Bausubstanz und bauliche Einschränkungen durch den Denkmalschutz machen einen Umzug in näherer Zukunft unumgänglich. Überaus vielfältig gestalten sich die Aufgaben des Stadtarchivs. Diese gliedern sich die Bereiche „Gestern – heute – morgen“. So ist neben der Bewahrung und Aufbereitung von historischen Dokumenten der Eintritt in die digitale Welt die große Herausforderung, welche in den kommenden Jahren zu meistern ist. Konkret bedeutet dies die Umstellung auf ein Dokumentenmanagementsystem (DMS) und die Erstellung eines Aktenplanes. Dabei ist noch unklar, wie diese große Aufgabe mit dem jetzigen, knapp bemessenen Mitarbeiterstamm gemeistert werden kann.

Die SPD-Fraktion ist sich der Bedeutung des Stadtarchivs und der großen Leistung der Amtsleitung bewusst und wird sich in ihrer politischen Arbeit dafür einsetzen, die Missstände zu beseitigen. Fraktionsvorsitzende Marion Lipinski-Naumann zeigte sich beeindruckt: „Wir sind begeistert, mit welchem persönlichen Einsatz die Amtsleitung und die Belegschaft ihre Aufgabe wahrnehmen. Ich bin sehr überrascht, wie vielfältig die Aufgaben des Archivs sind. Wir müssen auf politischer Ebene unbedingt die Weichen stellen, damit das Stadtarchiv fit für die Zukunft gemacht wird. Großer Dank gebührt stellvertretend für alle Mitarbeiter Herrn Koelges und Frau Weiß“.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

06.08.2018, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr Vorstandssitzung

13.08.2018, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr Vorstandssitzung

13.08.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Fraktionssitzung

27.08.2018, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr Vorstandssitzung

27.08.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Fraktionssitzung

03.09.2018, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr Vorstandssitzung

Alle Termine

Nachrichten

18.07.2018 19:54 Die Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beginnt ihre Arbeit
Heute hat das Bundeskabinett die Einsetzung einer Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beschlossen. Die Kommission soll aus Vertretern der Bundesregierung, der Bundesländer und der Kommunalen Spitzenverbände bestehen. „Wir haben uns bei den Koalitionsverhandlungen erfolgreich für die Einrichtung einer Kommission ‚Gleichwertige Lebensverhältnisse‘ eingesetzt. Unterteilt wird die jetzt beschlossene Kommission in sechs verschiedene Unterarbeitsgruppen, die jeweils selbständig über

18.07.2018 19:52 Künstliche Intelligenz für alle
Das Bundeskabinett hat heute Eckpunkte für eine Strategie „Künstliche Intelligenz“ (KI) beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion wird die parlamentarische Debatte bis zur Vorstellung der endgültigen Strategie vorantreiben und aktiv auf die neuen Chancen im Bildungs- und Forschungsbereich eingehen. „Wir unterstützen die im neuen Eckpunktepapier angedachte Stärkung der KI-Forschung in Deutschland und Europa. Als zentrale Technologie der Digitalisierung

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

10.07.2018 15:59 SPD- Ostbeauftragter Dulig fordert Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Treuhand
Martin Dulig, SPD-Ostbeauftragter, fordert zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand die Einsetzung einer Wahrheitskommission, um damit die gesamtdeutsche Debatte über die Nachwendezeit voranzubringen: „Ich bin sicher, wenn wir im Osten in die Zukunft wollen, müssen wir erst einmal hinter uns die Geschichte aufräumen. Eine Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand muss dazu ein zentrales

07.07.2018 09:17 Etappensieg für die Freiheit des Internets
Chance auf Korrektur der umstrittenen Urheberrechtsreform Eine knappe Mehrheit der Europaparlamentarier hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, die umstrittene Urheberrechtsreform zunächst gestoppt. Die Trilog-Verhandlungen über die neuen Vereinbarungen werden vorerst nicht starten. Kontrovers sind insbesondere die neuen Bestimmungen zu sogenannten Uploadfiltern. „Uploadfilter gefährden die Meinungsfreiheit. Algorithmen sind nicht in der Lage, eine Urheberrechtsverletzung von einer

Ein Service von websozis.info

Wetter-Online