Bildstock an der Weitenbornstraße in die Jahre gekommen

Veröffentlicht am 24.05.2017 in Pressemitteilung

Der am Haukertsweg an der Einmündung Weitenbornstraße gelegene historische Bildstock aus dem 16. Jahrhundert ist auch unter dem Namen Wendelinuskapellchen bekannt, was allerdings oft zu Verwechselungen mit der Kapelle an der Bächelstraße führt. Auch Überlieferungen aus dem 18. Jahrhundert bringen hier keine Klarheit. Offensichtlich ist aber, dass der Zahn der Zeit am Bildstock deutlich genagt hat. Dies nahm die SPD-Fraktion zum Anlass, das Gebäude im Beisein von OB-Kandidat David Langner und dem Bundestagsabgeordneten Detlev Pilger, sowie der Stadtverwaltung zu besichtigen.

Komplettiert wurde die Runde durch die SPD-Ortsvereinsvorsitzende Gertrud Block, Pfarrgemeinderatsmitglied Maria Drumm und dem Diakon Josef Grandjean.

Alle Anwesenden waren sich darüber einig, dass dieser historisch bedeutsame Bildstock unbedingt erhaltenswert ist. So sollen unter anderem das rostende Eisengitter und das Dach wieder instandgesetzt werden. Ein Regenschutz an den Seiten soll in Zukunft vor eindringendem Wasser schützen. Zudem prüft das zentrale Gebäudemanagement der Stadt, wie das Eindringen von Feuchtigkeit in den Wänden am besten vermieden werden kann. Dass das kleine Gebäude heute überhaupt noch in diesem Zustand existiert, ist vor allem der Initiative von Maria Drumm vom Pfarrgemeinderat durch viel Eigeninitiative und viele Stunden ehrenamtlichen Einsatzes für den Bildstock zu verdanken.

Fraktionsvorsitzende Marion Lipinski-Naumann und Ortsvereinsvorsitzende Gertrud Block lobten den großen Einsatz und dankten der Verwaltung für die Zusage, sich der Probleme annehmen zu wollen.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

27.08.2018, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr Vorstandssitzung

27.08.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Fraktionssitzung

03.09.2018, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr Vorstandssitzung

10.09.2018, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr Vorstandssitzung

10.09.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Fraktionssitzung

24.09.2018, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr Vorstandssitzung

Alle Termine

Nachrichten

13.08.2018 17:20 Demokratie braucht Inklusion – Inklusion ist mehr Lebensqualität für alle
Der Bundesvorsitzende von Selbst Aktiv, Karl Finke, sowie seine Stellvertreterin, Katrin Gensecke, haben sich zu einem ersten Abstimmungs- und Erfahrungsaustausch mit dem neuen Beauftragten für die Belange behinderter Menschen, Jürgen Dusel, in Berlin getroffen. „Demokratie braucht Inklusion. Dies müssen wir in das allgemeine gesellschaftliche Bewusstsein einbringen“, so Jürgen Dusel. „Vor Ende der ersten 100 Tage der Amtszeit gilt

13.08.2018 17:18 Hofabgabeklausel abschaffen
Die Pflicht zur Hofabgabe ist verfassungswidrig. Das entschied der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts in seinem heute veröffentlichten Beschluss über die Pflicht zur Abgabe landwirtschaftlicher Höfe als Voraussetzung eines Rentenanspruchs. Die SPD-Bundestagsfraktion sieht sich bestätigt. „Mit ihrem ‚Nein‘ zur Hofabgabeklausel stützen die Verfassungsrichter in Karlsruhe die Position der SPD-Bundestagsfraktion, deren Ziel die vollständige Abschaffung der Hofabgabeverpflichtung

06.08.2018 17:05 Opfer von Hiroshima und Nagasaki mahnen: Nukleare Abrüstung wichtiger denn je
Im 73. Jahrestag des Abwurfs der ersten Atombombe über Hiroshima am 6. August 1945 sehen wir einen Auftrag für heute und einen kleinen Hoffnungsschimmer – in Japan. „Fast 14.500 Atomwaffen gibt es weltweit – jede einzelne ist Zuviel. Die Krise der atomaren Abrüstung muss endlich überwunden werden. Das mahnen uns nicht nur die schätzungsweise 240.000

06.08.2018 17:03 Es müssen mehr neue und vor allem bezahlbare Wohnungen gebaut werden
Es gibt zu wenige Sozialwohnungen – das dürfe nicht hingenommen werden, sagt Bernhard Daldrup. Für das kommende Jahr sind deshalb 500 Millionen Euro zusätzlich für den sozialen Wohnungsneubau vorgesehen. „Wir dürfen nicht zulassen, dass es einen Wettbewerb um die wenigen verbliebenen Sozialwohnungen gibt. Denn es sind nur noch 1,2 Millionen Wohnungen für Geringverdiener und damit rund 46.000 weniger

02.08.2018 12:11 Wir stärken die Pflege mit mehr Personal und mehr Leistungen
Unsere Fachpolitikerinnen Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin, und Heike Baehrens, Pflegebeauftragte der SPD-Fraktion, erläutern das vom Kabinett beschlossene Sofortprogramm für Pflege. Sabine Dittmar: „Das Sofortprogramm ist ein wichtiges Signal für alle, die auf Pflege angewiesen sind und für alle, die in der Pflege arbeiten. Das Programm stärkt die Pflege in Krankenhäusern und Altenpflegeheimen. Es sorgt für mehr Personal

Ein Service von websozis.info

Wetter-Online