Stellungnahme zur Trennung der Universitätsstandorte Koblenz und Landau

Veröffentlicht am 25.02.2019 in Pressemitteilung

Bereits im Mai 2018 hat die SPD-Fraktion gemeinsam mit anderen Fraktionen einem Antrag dafür appelliert, den Standort Koblenz zu einer Volluniversität auszubauen. Deshalb begrüßen wir die Entscheidung des Ministeriums, nun diesen Schritt zu gehen und zum Wintersemester 2022/2023 eine eigenständige Koblenzer Universität einzurichten.
 

Klar ist aber auch, dass nun Stadtverwaltung, kommunale Politik, das Land und die Universitätsverantwortlichen gemeinsam ein Konzept für eine eigenständige Universität Koblenz entwickeln müssen. Die Eigenständigkeit bietet große Chancen für den Wissenschaftsstandort Koblenz: Wünschenswert ist eine enge Zusammenarbeit mit den anderen Hochschulen der Region, der Wirtschafts- und Wissenschaftsallianz oder auch der Initiative Region Mittelrhein. Ziel muss es ebenfalls sein, neben den bereits bestehenden Schwerpunkten des Lehramtsstudiums, der Informatik und Kulturwissenschaft weitere neue Studiengänge zu entwickeln, die thematisch zur Profilbildung der Universität Koblenz beitragen.
Die konzeptionellen Überlegungen zur Ausrichtung einer eigenständigen Koblenzer Universität stehen nach der Entscheidung des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur vom 12. Februar natürlich erst ganz am Anfang, aber dieser Prozess bietet die Chance auf ein einzigartiges und regional verwurzeltes Universitätsprofil. Diese Entwicklung möchten wir gerne positiv begleiten.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

25.03.2019, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr Vorstandssitzung

25.03.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Fraktionssitzung

01.04.2019, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr Vorstandssitzung

01.04.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Fraktionssitzung

13.05.2019, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr Vorstandssitzung

13.05.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Fraktionssitzung

Alle Termine