"Fraktion vor Ort" auf der Karthause

Veröffentlicht am 26.06.2017 in Pressemitteilung

Der Berliner Ring auf der Karthause wird von vielen Verkehrsteilnehmern als Rennstrecke wahrgenommen und auch so genutzt. Tatsächlich hat die Hauptverkehrsstraße in dem größten Koblenzer Stadtteil nicht den Charakter einer innerstädtischen Straße. Dies nahm eine Studentin der FH-Koblenz zum Anlass, Ihre Masterarbeit über das Thema „Stadtraumverträgliche Umgestaltung des Berliner Ringes in Koblenz“ zu verfassen.

Im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe „Fraktion vor Ort“ informierte sich die SPD-Fraktion im Koblenzer Stadtrat über die Ergebnisse der Arbeit. Prof. Dirk Fischer, der die Masterarbeit seinerzeit betreute, konnte den Ratsmitgliedern interessante und vielversprechende Ergebnisse vortragen und einen Ausblick über die künftige Entwicklung des Berliner Ringes geben. Kernpunkt der Masterarbeit ist eine modulare Planung, welche ohne weiteres eine abschnittweise Umsetzung der Planungen ermöglicht. „Natürlich ist das nur eine Grobplanung. Vor einer evtl. Baumaßnahme müssen natürlich noch weitere Planungen, Berechnungen und Messungen erfolgen.“ ergänzte Prof. Fischer. Vorgesehen sind verschiedene Verkehrskreisel, sowie Reduzierungen der Fahrbahnbreiten zugunsten des Radverkehrs und der Parkmöglichkeiten. Starke Steigungen an den Fußgängerbrücken sind ebenso wie nicht vorhandene Barrierefreiheit, nicht mehr zeitgemäß. Fraktionsvorsitzende Marion Lipinski-Naumann findet die Planungen vielversprechend: „Die vorhandene Entwässerungskonzeption kann bei dieser Planung größtenteils beibehalten werden, was die Kosten deutlich senkt. Bei der aktuellen Haushaltslage ist dies ein Riesen-Pluspunkt. Auch, dass sich die Konzeption abschnittsweise umsetzen lässt, macht die Gesamtplanung sehr interessant.“ Die SPD-Fraktion wird sich für eine Überprüfung der Machbarkeit der Umgestaltung einsetzen und den weiteren Verlauf der Planungen positiv begleiten.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

06.08.2018, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr Vorstandssitzung

13.08.2018, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr Vorstandssitzung

13.08.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Fraktionssitzung

27.08.2018, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr Vorstandssitzung

27.08.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Fraktionssitzung

03.09.2018, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr Vorstandssitzung

Alle Termine

Nachrichten

20.06.2018 19:00 Wir haben viel vor. Und Lust auf morgen.
Wir wollen Bewegung: zum Besseren, nach vorn. Wir wollen in einer Welt, die sich immer schneller dreht, mehr von dem, was uns wichtig ist: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Darum machen wir uns auf für ein besseres Land. In einem besseren Europa. Wenn wir den Mut haben für große Ideen und neugierig sind, werden wir das

20.06.2018 18:10 Ungarn plant Angriff auf die Zivilgesellschaft
Die rechtskonservative Regierung Ungarns will Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die Flüchtlinge in Ungarn unterstützen, mit einer Strafsteuer belegen. Heute wurde diese Steuer in Höhe von 25 Prozent auf ausländische Spenden beschlossen. „Das Gesetzespaket der ungarischen Regierung ist ein Angriff auf den ungarischen Rechtsstaat und alle Menschen, die sich für grundlegende Menschenrechte einsetzen. Sollte das ungarische Parlament dieses

20.06.2018 17:45 Achim Post: Begrüße Merkels Ja zu einem Investitionsbudget in der Eurozone
SPD-Fraktionsvize Achim Post begrüßt die Einigung zwischen Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron auf eine engere Zusammenarbeit zur Stärkung Europas. Er erwartet nun weitere Schritte auf dem EU-Reform-Gipfel. „Der gestrige Tag war ein guter Tag für alle, die Europa stärken und nicht schwächen wollen. Deutschland und Frankreich haben deutlich gemacht, dass sie gemeinsam für ein starkes Europa

20.06.2018 17:21 Deutsch-französisches Ministertreffen: umfassender Fahrplan für Weiterentwicklung der EU
In Meseberg haben sich Angela Merkel und Emmanuel Macron auf weitreichende Reformvorschläge für die Eurozone und die europäischen Institutionen geeinigt. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das Reformpaket, das beim EU-Gipfel Ende kommender Woche mit den übrigen Mitgliedstaaten beraten werden wird. „In einer Zeit, in der die Errungenschaften des geeinten Europas von nationalistischen, antieuropäischen Kräften infrage gestellt werden,

19.06.2018 21:15 Die Zeit drängt: nachhaltigere Landwirtschaft jetzt
Eine nachhaltigere und zukunftsweisende Landwirtschaft entsteht nicht von allein. Eine Chance bietet der Reformprozess zur Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) nach 2020. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert deshalb, Anreize in der EU-Agrarpolitik zu schaffen, die nachhaltiges und umweltschonendes Wirtschaften belohnen. Die Bundesregierung muss sich für eine leistungsorientierte Förderung einsetzen, die den Herausforderungen wie Klimaschutz, Biodiversität, Tierwohl und der

Ein Service von websozis.info

Wetter-Online