26.11.2020 in Pressemitteilung

Stadteigene Biogasgewinnung möglich?

 

Koblenzer Verkehrsbetriebe könnten profitieren

Der Dezember dieses Jahres markiert den Beginn eines neuen Kapitels im Personennahverkehr von Koblenz. Beim alljährlichen Fahrplanwechsel am 13.12.2020 wird sich in der Stadt nämlich so einiges ändern: Neue Linien, neue Taktungen und eine wesentlich günstigere Netzkarte Koblenz ab dem 01.01.2021 erwarten die ÖPNV-Nutzer. Hinzu kommen insgesamt 34 neue Busse, die durch die koveb eingesetzt werden. Neben den vier Minibussen, die die neuen rechtsrheinischen Stadtteillinien z.B. zwischen Arenberg und Pfaffendorf/ Horchheim andienen werden, haben die Verkehrsbetriebe auch 29 große Busse mit Gasantrieb erworben, die ab Dezember eingesetzt werden. „Der Einsatz von gasbetriebenen Omnibussen ist für die koveb aktuell noch wesentlich rentabler als Elektrobusse“, erläutert koveb-Geschäftsführer Jürgen Czielinski. Elektrobusse haben häufig Probleme bei der Reichweite.

20.11.2020 in Fraktion

Stadtteil-Telegramm, Folge 1: Deutsches Eck

 

Hier die erste Folge aus unserer Video-Rubrik 'Stadtteil-Telegramm'. Alle weiteren Videos finden Sie hier.

20.11.2020 in Pressemitteilung

Windkrafträder in Koblenz

 
V.l.n.r.: Rm Marion Lipinski-Naumann, Thomas Braun, Friedrich Lemberg, Rm Fritz Naumann

Gibt es möglicherwiese Probleme für den Flugverkehr?

Windenergieanlagen sind eine wichtige Komponente bei der Energiewende in Deutschland. Aktuell liegt laut Bundesregierung der Anteil erneuerbarer Energien am gesamten Bruttostromverbrauch rund 43 Prozent, Tendenz steigend. Auch in Koblenz wird derzeit die Errichtung von Windkraftanlagen in der Nähe des Autobahnkreuzes A48/ A61 diskutiert. „Windenergie ist wichtig für die Region“, erläutert die SPD-Fraktionsvorsitzende Marion Lipinski-Naumann, „aber natürlich muss man im Vorfeld eines solch großen Projektes auch mögliche Schwierigkeiten und Probleme in Augenschein nehmen.“

17.11.2020 in Pressemitteilung

Sporthalle Rübenach in guten Zustand

 
V.l.n.r.: Bürgermeisterin Ulrike Mohrs, Rm Marion Lipinski-Naumann, Rm Fritz Naumann

Einrichtung eines Jugendraums wird geprüft

Seit beinahe 30 Jahren dient die Franz-Mohrs-Halle im Stadtteil Rübenach der Grundschule und zahlreichen Vereinen als Heimstätte. Nun konnten sich SPD-Fraktionsvorsitzende Marion Lipinski-Naumann und Ratsmitglied Fritz Naumann gemeinsam mit Bürgermeisterin Ulrike Mohrs vor Ort ein Bild vom Zustand des Gebäudes machen. „Als Privatperson schaut man nach einem so langen Zeitraum ebenfalls auf die eigene Immobilie. Wir wollen dies auch bei den stadteigenen tun, denn es ist wichtig, dass die städtischen Liegenschaften in einem guten Zustand sind“, so Lipinski-Naumann.

12.11.2020 in Fraktion

Fraktion vor Ort, Folge 2: Modellfluggruppe Koblenz

 

Die zweite Folge unserer Video-Reihe 'Fraktion vor Ort', diesmal bei der Modellfluggruppe Koblenz. Alle weiteren Videos finden Sie hier.