'Fraktion vor Ort' bei der evm Verkehrs GmbH

Veröffentlicht am 28.05.2018 in Fraktion

Im Rahmen der Reihe „Fraktion vor Ort“ war die SPD-Stadtratsfraktion zu Gast bei der evm Verkehrs GmbH. Herr Hansjörg Kunz und Herr Jürgen Czielinski (Geschäftsführer der evm Verkehrs GmbH) ermöglichten der Fraktion einen Einblick in einen in der Testphase befindlichen, umgerüsteten Dieselbus.

 

Die Ratsmitglieder konnten sich davon überzeugen, dass es nur wenigen Platzes bedarf, um einen Umbau möglich zu machen. Der Bus verfügt über ausreichend Platz im Motorraum, um den Dieselmotor mit der so genannten AdBlue-Technik aufzurüsten. Dabei wird der Stickoxid-Ausstoß des Dieselmotors mit Hilfe eines SCR-Katalysators auf Harnstoffbasis reduziert.  Könnte die evm 41 ihrer Diesel-Busse mit der AdBlue-Technik ausstatten, würde dies eine Stickoxid-Reduzierung um 34 Tonnen pro Jahr für Koblenz bedeuten – das entspricht einer Verringerung um etwa 80 Prozent. Dies wäre ein beachtlicher Beitrag zur Schadstoffreduzierung. Der evm-Betriebshof verfügt über eine eigene AdBlue-Tankanlage, die eine tägliche Verfügbarkeit sicherstellt.

Die Fraktionsvorsitzende Marion Lipinski-Naumann zeigte sich begeistert von der Technik: „Messungen haben ergeben, dass die durch den Motor angesaugte Luft mehr Stickoxyde enthält als die gefilterte Luft, die der Bus ausstößt. Daran erkennt man, dass wir in Sachen umweltschonender ÖPNV auf einem guten Weg sind. Dennoch werden wir uns natürlich weiter dafür einsetzen, dass auch andere Möglichkeiten zur Schadstoffreduzierung diskutiert werden.“

 

Termine

Alle Termine öffnen.

27.08.2018, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr Vorstandssitzung

27.08.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Fraktionssitzung

03.09.2018, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr Vorstandssitzung

10.09.2018, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr Vorstandssitzung

10.09.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Fraktionssitzung

24.09.2018, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr Vorstandssitzung

Alle Termine

Nachrichten

13.08.2018 17:20 Demokratie braucht Inklusion – Inklusion ist mehr Lebensqualität für alle
Der Bundesvorsitzende von Selbst Aktiv, Karl Finke, sowie seine Stellvertreterin, Katrin Gensecke, haben sich zu einem ersten Abstimmungs- und Erfahrungsaustausch mit dem neuen Beauftragten für die Belange behinderter Menschen, Jürgen Dusel, in Berlin getroffen. „Demokratie braucht Inklusion. Dies müssen wir in das allgemeine gesellschaftliche Bewusstsein einbringen“, so Jürgen Dusel. „Vor Ende der ersten 100 Tage der Amtszeit gilt

13.08.2018 17:18 Hofabgabeklausel abschaffen
Die Pflicht zur Hofabgabe ist verfassungswidrig. Das entschied der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts in seinem heute veröffentlichten Beschluss über die Pflicht zur Abgabe landwirtschaftlicher Höfe als Voraussetzung eines Rentenanspruchs. Die SPD-Bundestagsfraktion sieht sich bestätigt. „Mit ihrem ‚Nein‘ zur Hofabgabeklausel stützen die Verfassungsrichter in Karlsruhe die Position der SPD-Bundestagsfraktion, deren Ziel die vollständige Abschaffung der Hofabgabeverpflichtung

06.08.2018 17:05 Opfer von Hiroshima und Nagasaki mahnen: Nukleare Abrüstung wichtiger denn je
Im 73. Jahrestag des Abwurfs der ersten Atombombe über Hiroshima am 6. August 1945 sehen wir einen Auftrag für heute und einen kleinen Hoffnungsschimmer – in Japan. „Fast 14.500 Atomwaffen gibt es weltweit – jede einzelne ist Zuviel. Die Krise der atomaren Abrüstung muss endlich überwunden werden. Das mahnen uns nicht nur die schätzungsweise 240.000

06.08.2018 17:03 Es müssen mehr neue und vor allem bezahlbare Wohnungen gebaut werden
Es gibt zu wenige Sozialwohnungen – das dürfe nicht hingenommen werden, sagt Bernhard Daldrup. Für das kommende Jahr sind deshalb 500 Millionen Euro zusätzlich für den sozialen Wohnungsneubau vorgesehen. „Wir dürfen nicht zulassen, dass es einen Wettbewerb um die wenigen verbliebenen Sozialwohnungen gibt. Denn es sind nur noch 1,2 Millionen Wohnungen für Geringverdiener und damit rund 46.000 weniger

02.08.2018 12:11 Wir stärken die Pflege mit mehr Personal und mehr Leistungen
Unsere Fachpolitikerinnen Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin, und Heike Baehrens, Pflegebeauftragte der SPD-Fraktion, erläutern das vom Kabinett beschlossene Sofortprogramm für Pflege. Sabine Dittmar: „Das Sofortprogramm ist ein wichtiges Signal für alle, die auf Pflege angewiesen sind und für alle, die in der Pflege arbeiten. Das Programm stärkt die Pflege in Krankenhäusern und Altenpflegeheimen. Es sorgt für mehr Personal

Ein Service von websozis.info

Wetter-Online